10.10.2022

Sichtbar mit Musik im Westend unterwegs

1.jpg

Bereits zweimal tourte die Sichtbar mit Musik in den vergangenen Wochen durch das Bochumer Westend. Während beim ersten Termin die Drehorgelklänge von „Curtinius“, dem Drehorgelmann, in der Arnold- und Antoniusstraße erklungen, sorgte danach Karin Zimny mit Gitarre und Gesang für eine Musikrevue der besonderen Art in Goldhamme. Die begeisterte Zuhörerschaft blieb zum Teil am Straßenrand oder auf dem Balkon stehen, andere warfen sogar nach altbewährter Tradition eine Münze aus dem Fenster. Weiterer Termin am Donnerstag, den 13.10., 15.30-17 Uhr.

Die Sichtbar-Touren wurden im Jahr 2020 aufgrund der pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen von den Seniorenbüros ins Leben gerufen. Auch diesmal stand der aufsuchende Kontakt zu älteren Menschen und den Bewohner*innen im Viertel im Vordergrund. Neben den musikalischen Momenten gab es frischen Kaffee, Obst und Kekse – und natürlich immer ein offenes Ohr für jegliche Anliegen. Die Mitarbeitenden des Seniorenbüros und der anderen Kooperationspartner aus dem Westend verteilten darüber hinaus Infomaterial zu möglichen Hilfsangeboten in Bochum.

Abschluss der kostenfreien Sichtbar-Touren durchs Westend bilden am Donnerstag, den 13.10., 15.30-17 Uhr Klassiker des Akustik-Pop, dargeboten von René Gwinner. Hier verläuft die Route von der Ursulastraße, über die Schmidtstraße bis hin zur Henriettenstraße. Über reges Interesse und weitere lauschende Ohren am Straßenrand freuen sich die Beteiligten schon jetzt.

Die Aktion "Musik auf Eure Ohren - SichtBar unterwegs" wird unterstützt durch den Bochum-Fonds

Plakat Sichtbar.JPG
2.jpg
3.jpg
4.jpg